Schweißen im Karosserierohbau: die wichtigsten Fakten und Schutzmaßnahmen

Gefahrenpotenziale erkennen und professionell beseitigen: eine der vielen Herausforderungen im Karosserierohbau. Denn bei den Schweißarbeiten mit Verbundwerkstoffen wie Aluminium und Stahl entstehen unter anderem Gefahrstoffe wie Oxide und Ozon. Werden diese nicht fachgerecht abgesaugt, können sie zu folgeschweren Atemwegserkrankungen führen. Mögliche Schutzmaßnahmen sind Absaughauben und die Erfassung der Stoffe an der Gefahrenstelle.

Dank Original-Filtern: So bleiben Schweißrauch-Absauggeräte W3-konform

W3 ist der Qualitätsstandard für Absauggeräte schlechthin. Doch damit erfassen Metallbetriebe keineswegs per se dauerhaft rechtskonform Schweißrauch. Voraussetzung für die Beibehaltung der wichtigen IFA-Zertifizierung ist der Einsatz von originalen Verschleiß- oder Ersatzteilen. Denn auch sie sind elementare Bestandteile der W3-Prüfung: 9 Fakten, wie sich der W3-Status erhalten lässt.

Wegweiser der Schweißer: DVS-Merkblatt zu Absaugbrennern

Waren sie früher unhandlich und zu schwer, liegen Absaugbrenner heute voll im Trend. Worauf Schweißer beim Einsatz eines Absaugbrenners achten müssen, erklärt der Deutsche Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS) in seinem neuen Merkblatt.

Hochvakuumabsaugung: Niederländischer Hersteller Aebi Schmidt setzt auf Absaugbrenner

Kann man mit Absaugbrennern optimal schweißen? Früher galten sie aufgrund der zusätzlichen Erfassungselemente am Brenner oftmals als unhandlich, doch das Bild wandelt sich. Aufgrund überzeugender Testerfahrungen entschied sich auch die Aebi Schmidt Nederland B.V. für eine brennerintegrierte Hochvakuumabsaugung. Gemeinsam mit KEMPER brachte der niederländische Streu- und Kehrmaschinenhersteller sein Luftreinhaltekonzept auf ein neues Level.

Schweißen von Baustahl: Gefahr durch partikel- und gasförmige Gefahrstoffe

Im Rahmen schweißtechnischer Arbeiten setzt der Zusatzwerkstoff – nur in geringerem Maß auch der Grundwerkstoff – partikelförmige Gefahrstoffe frei. Je nach Verfahren können auch gasförmige Gefahrstoffe durch chemische Reaktionen aus der Luft oder dem Schutzgas entstehen. Ein Beispiel dafür ist das Schweißen von Baustahl: Das E-Schweißen dieses Grundwerkstoffs setzt partikelförmige Gefahrstoffe (Rauche) frei, während beim Autogenschweißen eher die Gefahr durch Gase besteht.

Brennerabsaugung 2021: „Die steigende Nachfrage nach Absaugbrennern ist deutlich spürbar“

Absaugbrenner sind der Trend der Schweißtechnik im Jahr 2021. Der Bedarf wächst. Denn mit ihrer zunehmenden Verbreitung werden Absaugsysteme, die leicht auf den Leistungsbedarf des jeweiligen Absaugbrenners einzustellen sind, immer wichtiger. KEMPER-Experte Manfred Könning erklärt im Interview, was sich nach der Markteinführung der VacuFil-Serie aktuell am Markt tut.

Arbeitsschutzkonzept für zufriedene Mitarbeiter: Wimmer Hartstahl GmbH & Co. KG setzt auf Luftreinhaltung

Effektives Arbeitsschutzkonzept schützt Mitarbeiter vor Gefahrstoffen. Wie ein Luftreinhaltekonzept für die gesamte Hallenluft nicht nur den Arbeitgeber überzeugt, sondern auch die Mitarbeiterbedürfnisse berücksichtigt, zeigt das Beispiel der Wimmer Hartstahl GmbH & Co. KG im österreichischen Thalgau. Gemeinsam mit KEMPER setzte das metallverarbeitende Unternehmen einen Maßnahmenmix aus Punktabsaugung und Raumlüftung um – mit positiven Effekten sogar über den Schutz der Mitarbeitergesundheit hinaus.

Mobile Absauggeräte für Profi-Schweißer: 8 Kriterien, die gute Einsteigermodelle ausmachen

Beim Kauf eines mobilen Absauggeräts zählt für viele Schweißer auch der Preis. Doch selbst günstige Einstiegsgeräte schützen sie bei industriellen Schweißanwendungen effektiv. Bei vergleichbaren Einstiegspreisen unterscheiden sie sich schon in der Grundausstattung zum Teil stark. Was mobile Absauggeräte schon heute können sollten.

Luftreinhaltung in Zeiten des Corona-Virus: Sind Raumlüftungssysteme noch einsetzbar?

Hat das Corona-Virus einen Einfluss auf die Luftreinhaltung? Diese Frage stellen sich Sicherheitsbeauftragte aktuell. Sie fragen sich: Führt die ein Raumlüftungssystem in metallverarbeitenden Betrieben dazu, dass sich Viren sogar weiter in der Produktion verteilen können? Hohe Abscheidegrade und die Qualität der integrierten Filter sprechen dagegen.

VacuFil: die Story hinter der einzigartigen brennerintegrierten Absaugung von KEMPER

Mit den digitalen Produktvarianten der VacuFil-Serie hat KEMPER ein einzigartiges System für die brennerintergierte Absaugung entwickelt. Nach zahlreichen Anfragen von Anwendern und auch Brennerherstellern baute KEMPER eine Brennerdatenbank mit wichtigen Parametern auf. Lesen Sie die Story hinter der Neuentwicklung des Absaugtechnik-Spezialisten.