Faktoren für die Schweißrauchmenge

Herzinfarktrisiko bei Belastung mit Feinstaub höher als gedacht

Feinstaub erhöht das Herzinfarktrisiko deutlicher als gedacht. Eine neue Studie belegt, wie gefährlich selbst kleinste Mengen der Staubpartikel sind. Die EU-Grenzwerte für Feinstaub sind möglicherweise zu niedrig. Ein internationales Forscherteam untersuchte mehr als 100.000 Probanden aus Deutschland, Finnland, Schweden, Dänemark … >> mehr

Schweißrauch: Gesundheitsgefahr im Nano-Bereich

Beim Schweißrauch wird es vor allem Nanobereich extrem gefährlich für Schweißer.

Schweißrauch birgt ein hohes Gefährdungspotenzial für die Gesundheit der Schweißer. Dieses ist abhängig von Schweißverfahren und Werkstoff.

Schweißrauch und seine Fraktionen: von einatembar bis ultrafein

Schweißrauch unterteilt sich in einzelne Fraktionen. Besonders gefährlich sind die Partikel ab den alveolengängigen Stäuben.

98,9 Prozent der Partikel im Schweißrauch sind gefährlich für die Gesundheit. Die Gefahr lauert ab einer Partikelgröße von unter 10 µm bei den alveolengängigen Stäuben. Die Gefahr für die Gesundheit liegt beim Schweißen nicht nur im Verblitzen der Augen. Beim … >> mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen