VDMA-Leitfaden: Schweißrauchabsaugung im Überblick

Wie Schweißrauchabsaugung funkioniert, erklärt die VDMA-Broschüre "Schweißen ohne Rauch".

Die Schweißrauchabsaugung ist elementar für die Gesundheit der Mitarbeiter in der Metallverarbeitung. Denn Schweißrauch enthält ultrafeine Partikel, die eingeatmet werden können und beim Menschen Erkrankungen verursachen. Doch worauf genau müssen Unternehmen und Mitarbeiter bei der Erfassung der Gefahsrtoffe achten? Welche gesetzlichen Anforderungen gelten beim Schweißen? Der Leitfaden „Schweißen ohne Rauch“ des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) gibt darüber Auskunft.

Effiziente Luftreinhaltung: Schweißen lernen in der neuen TEUTLOFF-Lehrwerkstatt Calbe

Luftreinhaltung bei TEUTLOFF in Calbe macht die Schweißlehrwerkstatt zu einem hochmodernen Betrieb.

Ob bei mehreren Arbeitsplätzen in Schweißbetrieben oder in großen Schweißlehrwerkstätten: Die Luftreinhaltung spielt immer eine große Rolle. Eine genaue Planung der Absauganlagen und Filtersysteme hilft, eine Halle anhand der Bedürfnisse der Schweißer zu konzipieren sowie hohe Kosten- und Energieeffizienz zu erzielen. 2014 eröffnete die TEUTLOFF-Schulung und Schweißtechnische Bildung gGmbH eine rekonstruierte Halle für die Ausbildung von Schweißern.

Die Absaughaube: für eine bessere Schweißrauchabsaugung dank einer optimalen Beschaffenheit

Die Absaughaube entscheidet auch über einen hohen Erfassungsgrad in der Schweißrauchabsaugung.

Eine richtig konzipierte Absaughaube hilft dabei, den Arbeitsschutz effektiv sicher zu stellen. Das mag für viele Schweißer erst einmal zweifelhaft klingen. Denn das Nachführen von Absaugarmen an den Absauganlagen lenkt von der eigentlichen Arbeit ab. Eine optimale Beschaffenheit der Absaughaube erleichtert die Arbeit sogar.