Die Absaughaube: für eine bessere Schweißrauchabsaugung dank einer optimalen Beschaffenheit

Die Absaughaube entscheidet auch über einen hohen Erfassungsgrad in der Schweißrauchabsaugung.

Eine richtig konzipierte Absaughaube hilft dabei, den Arbeitsschutz effektiv sicher zu stellen. Das mag für viele Schweißer erst einmal zweifelhaft klingen. Denn das Nachführen von Absaugarmen an den Absauganlagen lenkt von der eigentlichen Arbeit ab. Eine optimale Beschaffenheit der Absaughaube erleichtert die Arbeit sogar.

Die beste Absaugleistung und die beste Filtertechnik nutzen nichts, wenn der Schweißrauch nicht den Weg zum Filter findet. Nicht nur deshalb hat eine Absaughaube eine elementare Bedeutung in Absauganlagen und Filtersystemen. Denn eine richtig konzipierte Absaughaube trägt dazu dabei, dass die Bereitschaft der Schweißer, Absaug- und Filtertechnik fachgerecht einzusetzen steigt. Oftmals behindern die Hauben Schweißer mehr bei der Arbeit, als dass sie ihnen helfen.

Absaughaube

Kriterien für die optimale Absaughaube

Um möglichst viel Schweißrauch zu erfassen, sollten Absaughauben bestimmte Kriterien erfüllen:

  • Eine einfache Nachführbarkeit erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Atembereich niemals in den Rauchkegel gelangt.
  • Dazu sollte es möglichst eine einhändig um 360 Grad schwenkbare Absaughaube mit Drosselklappe sein.
  • Die Absaugarme halten sich dabei freitragend in der vom Schweißer vorgegebenen Position, sodass er sich ganz auf das Werkstück konzentrieren kann.
  • Eine flanschförmige Abdeckung zu den Seiten verhindert das Ansaugen von Falschluft, die so nicht in den Luftkegel gelangt. Die Haube erlangt dadurch einen um 40 Prozent höheren Erfassungsgrad als reine ovale Hauben. Denn die flanschförmige Absaughaube ist zu 100 Prozent entlang der Schweißnaht ausgerichtet. Das gewährleistet eine geringere Nachführung des gesamten Absaugarms.
  • Eine integrierte Leuchte veranlasst den Schweißer dazu, die Haube für eine bessere Sicht auf sein Werkstück regelmäßig nachzuführen, sodass der Schweißrauch alleine aus optischen Erwägungen abgesaugt wird.

Absaughauben kommen bei Niedrigvakuumpunktabsaugungen zum Einsatz. Diese sind in der Praxis im Gegensatz zu brennerintegrierten Systemen oder trichter- oder schlitzförmigen Hochvakuumpunktabsaugungen am verbreitetsten.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen